SanDisk: Speicherkarte ersetzt CD

EnterpriseManagementNetzwerkeWorkspaceZubehör

Einen Mittelweg zwischen Download und CD will jetzt der amerikanische Hersteller SanDisk propagieren. Eine kleine Speicherkarte soll nun die CD ablösen.

Die Karte, genannt ‘SlotMusic’ ist kaum größer als eine Briefmarke. Offenbar haben aber die großen Musikverlage bereits ihre Unterstützung für das neue Format angekündigt. Denn so kommen die Lieder ohne die Zwischenstation eines PCs auf die Abspielgeräte.

Bereits zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft will SanDisk über die Händler Walmart und Best Buy das neue Format auf den Markt bringen. In Europa soll SlotMusic jedoch erst im nächsten Jahr starten.

Bislang wollen die Verlage EMI, Sony BMG, Universal Music und die Warner Music Group bei dem neuen Vorstoß dabei sein. Die auf der Karte gespeicherte Musik soll zudem ohne Kopierschutz geliefert werden. Über die standardisierte Schnittstelle USB sollen auch PCs mit verschiedenen Betriebssystemen auf die Inhalte auf den Speicherkarten zugreifen können.

Neben Audio-Dateien könnten das laut SanDisk zum Beispiel auch Fotos oder Videos sein. Bis zu einem Gigabyte Speicherkapazität sollen die Karten bieten. SanDisk, dessen Hauptumsätze von Speichermedien stammen, will damit den schwächelnden Handel mit realen Tonträgern anschieben.

Viele Handys, MP3-Spieler oder auch Laptops verfügen heute bereits über ‘Slots’, also Einschübe, in die sich die Karten einfügen. Nach wie vor scheint es jedoch trotzt des starken Interesses an Downloads im Markt noch immer Nachfrage nach ‘realen’ Tonträgern zu geben. Davon will nun SanDisk profitieren.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen