iPhone 3G-Absatz erreicht 5 Millionen-Marke

EnterpriseManagementNetzwerke

Nach einer Analysten-Studie von Piper Jaffray hat Apple im laufenden Quartal bereits 5 Millionen Exemplare des iPhone 3G verkauft. Der Hersteller hat sich zum Ziel gesetzt bis zum Jahresende 10 Millionen Smartphones zu verkaufen.

Damit hat Apple jetzt schon die Hälfte seiner Prognose erreicht. Doch das Unternehmen hatte bislang nur den Verkauf von einer Million iPhone 3G im Verlauf des ersten Wochenendes nach Markteinführung Mitte Juli bestätigt.

Genauere Angaben zu den iPhone-Verkäufen wird Apple, gleichzeitig mit den Wirtschaftszahlen für das vierte Geschäftsquartal, in einem Monat bekannt geben. Apples iPhone 3G wird mittlerweile in 47 Staaten angeboten. Weitere 29 Länder sollen noch folgen.

T-Mobile will hierzulande das iPhone 3G ab Oktober auch mit einer Prepaid-Karte anbieten. Das 8-Gigabyte-Modell des Kult-Smartphones soll dann für 569 Euro inklusive 100 Euro Startguthaben erhältlich sein. Die 16-GByte-Variante bleibt hingegen ausschließlich Vertragskunden vorbehalten.