Facebook vernichtet Nagetiere und Enten

EnterpriseMarketingNetzwerk-ManagementNetzwerkeProjekteService-ProviderSoziale Netze

Die Betreiber der Social-Network-Community Facebook säubern ihre Nutzerdatenbank. Dabei werden alle Accounts rausgeworfen, die einen ungewöhnlichen Namen haben.

Dazu gehören auch Biber, Enten und Mustermänner. Facebook will mit der Löschung der Accounts vermeintlich gefälschten Nutzerkonten an den Kragen gehen.

So wurden fast alle Accounts gelöscht, die den Nachnamen “beaver” (= Biber) tragen. In der Umgangssprache steht der Ausdruck für die Schambehaarung einer Frau. Nach Ansicht der Facebook-Administratoren wohl Grund genug die Nutzerkonten einfach zu vernichten. Aussortiert wurden auch Namen wie “duck” oder “gay”.

Ein Account einer Australierin mit dem Namen “Elmo Keep” wurde auch einfach gelöscht. Dabei war das Nutzerkonto nicht gefälscht. Man fragt sich allerdings warum Facebook diesen Account gelöscht hat, denn “Elmo Keep” ist doch nur das rothaarige Zottelmonster aus der Sesamstraße.