Tata will Service-Sparte von Siemens

EnterpriseManagementSoftware

Offenbar ist der indische IT-Dienstleister Tata Consultancy Service (TCS) an der Übernahme der Siemens-Sparte IT Solutions und Services (SIS) interessiert. Bislang gibt es jedoch von keinem der beiden Unternehmen einen Kommentar zu den Gerüchten.

Die Börsenzeitung berichtet ohne Nennung von Quellen in der Samstagsausgabe, dass das indische Unternehmen an der Service-Sparte des Münchner Traditionskonzernes interessiert sei. Wie das Blatt weiter schreibt, sollen bereits diese Woche in München erste Gespräche zwischen den Unternehmen stattfinden.

Erst vor wenigen Tagen wurde Siemens-Chef Peter Löscher von verschiedenen Zeitungen zitiert. Er soll eine Abspaltung von Siemens IT Solutions and Services erwogen haben. Gerüchte sprudeln auch immer wieder um Fujitsu Siemens Computers. Auch hier scheint es durchaus möglich, dass Siemens den Vertrag nicht mehr verlängert und somit das Joint Venture auflöst. In den Medien Bereits wurden verschiedene mögliche Käufer kolportiert.

Eine Sprecherin des Unternehmens erklärte, dass all diese Meldungen auf purer Spekulation beruhten. Die Sprecherin wies zudem auf die Strategie hin, wonach Siemens sich derzeit auf die drei Kernbereiche Industrie, Gesundheit und Energie fokussiere.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen