Lenovo-Übernahme von FSC – Die Gerüchte verdichten sich

CloudE-GovernmentEnterpriseManagementRegulierungServer

Der PC-Hersteller Lenovo will trotzt Finanzkrise offenbar das Unternehmen erweitern. Nun halten Wirtschaftsexperten für möglich, dass die Chinesen bei der Consumer-Sparte von Fujitsu Siemens Computers zuschlagen könnten.

Das geht aus einem Artikel einer chinesischen Zeitung hervor, die den Lenovo-CFO Wong Wai Ming mit den Worten zitiert: “Obwohl wir nach wie vor vorsichtig sind, ist es jetzt an der Zeit, für uns eine weitere Herausforderung anzunehmen.”

Bislang ist das einer der stärksten Hinweise von Lenovo, dass man weitere Zukäufe plant, nachdem das Unternehmen vor rund drei Jahren das PC-Geschäft von IBM übernommen hatte. Indirekt bestätigte er sogar, dass es sich dabei um Fujitsu Siemens Computers handeln könnte. So erwähnte Ming gegenüber der Zeitung die Verkaufsgerüchte bei dem Joint Venture.

Das Szenario würde so aussehen: Fujitsu übernimmt den Siemens-Anteil, hält den Business-Bereich und veräußert den Unternehmensbereich für Konsumenten. “Wir sehen einige Entwertungen am Markt. Das gibt uns die Möglichkeit zu wachsen. Entweder durch eine Übernahme oder durch eine Partnerschaft”, erklärte Ming.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen