iPhone ohne Vertragsbindung in Hongkong

EnterpriseMobileWorkspaceZubehör

Apple scheint seine Politik bezüglich des iPhone-Verkaufs geändert zu haben: In Hongkong gibt es das iPhone “unlocked“, also ohne Vertragsbindung. Der Launch des iPhones ermöglicht es den Kunden, sich ihren Betreiber selbst zu wählen.

In den meisten anderen Märkten hat sich Apple bisher dagegen gewehrt, eine solche Version des populären Smartphones anzubieten.

Der Schritt wurde auf der Website des Herstellers für Hongkong veröffentlicht, berichten US-Medien. Die Kunden können das iPhone direkt vom Hersteller beziehen und haben mehr Möglichkeiten, sich selbst einen Tarif zu suchen. Bislang gab es das iPhone für Hongkong nur zusammen mit einem Vertrag des Apple-Partners Hutchison.

So sollen die Kunden in der Lage sein, ihre eigene SIM-Karte zu verwenden. Sie müssen dann nur noch iTunes 8 installieren und sollen so den gesamten Funktionsumfang nutzen können. Es gibt das iPhone 3G über den Apple Online Store. Der Preis ist nach den Angaben etwa fünf- bis sechsmal so hoch wie der eines Gerätes in den USA. Es gibt derzeit keinerlei offizielle Aussagen von Apple dazu, ob dieser Versuch auch in anderen Märkten wiederholt wird.