Apple bricht Schweigen der iPhone-Entwickler

EnterpriseManagementMobile

Bislang waren Entwickler, die Anwendungen für das iPhone bauten, von Apple verpflichtet worden, über ihre Arbeit Stillschweigen zu wahren, auch gegenüber Kollegen.

Nun hat sich Apple von diesem Non Disclosure Agreement (NDA) verabschiedet. Entwickler müssen diesen Passus künftig nicht mehr unterzeichnen, wenn sie für das Smartphone Anwendungen schreiben wollen und dabei an dem iPhone Developer Programm teilnehmen.

Wir haben das NDA installiert, weil das iPhone-Betriebssytem so viele Erfindungen und Verbesserungen von Apple enthielt, die wir gerne schützen würden”, heißt es jetzt von Apple dazu. Nun habe sich aber Apple entschieden, diese Vereinbarung für bereits veröffentlichte iPhone-Software aufzuheben.

Zwar würden viele Innovationen durch Patente geschützt, doch das NDA sorgte für einen zusätzlichen Schutz. Es habe sich aber gezeigt, so Apple reuig, dass dieses Abkommen eine große Hürde für die Arbeit der Entwickler darstelle. Nach wie vor müssen jedoch externe Entwickler ihre Anwendungen über das iPhone App Store anmelden.

Die Ankündigung fällt zeitlich mit der Veröffentlichung von Googles Android zusammen. Das mobile Betriebssytem ist nicht nur kostenlos verfügbar, sondern auch Entwickler können ohne jegliche Einschränkung die Möglichkeiten des Betriebssystems verwenden.

Fotogalerie: Die besten Anwendungen fürs iPhone aus dem AppStore

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen