Blu-ray-Disk: 100 Gigabyte dank neuer Laserdiode

Data & StorageEnterpriseManagementNetzwerk-ManagementNetzwerkeStorage

Der japanische Elektronikkonzern Sanyo hat eine blaue Laserdiode entwickelt, die dank ihrer erhöhten Leistungsfähigkeit die Konstruktion von schnelleren und kapazitätsstärkeren Blu-ray-Disks ermöglicht.

Das berichtete der Branchendienst PCWorld unter Berufung auf Unternehmensquellen. Der blaue Laser aus den Sanyo-Labors erreicht demnach eine Leistung von 450 Milliwatt, was einer Verdopplung der Performance gegenüber aktuell verfügbaren Dioden gleichkommt.

Mit dieser Leistungssteigerung könne die Lese- und Schreibgeschwindigkeit der optischen Datenträger deutlich verbessert werden, hieß es. Blu-ray-Disks könnten nun mit zwölffacher Geschwindigkeit gelesen und beschrieben werden. Darüber hinaus erlaube die Sanyo-Diode auch die Verwendung von vier Datenschichten, wobei jede einzelne 25 Gigabyte fasse.

Die bisher kapazitätsstärksten Blu-ray-Disks verfügen nur über zwei Schichten und bieten damit Platz für 50 Gigabyte. In Verbindung mit der zwölffachen Geschwindigkeit können die neuen Datenträger innerhalb von zehn Minuten mit 100 Gigabyte Daten gebrannt werden. Das entspricht einem acht Stunden langen Video in hochauflösender Qualität.

Mit der Entwicklung dieser Laserdiode haben die Forscher zwar einen Schritt in Richtung 100-Gigabyte-Blu-ray-Disk gemacht – dennoch schränkte Sanyo ein, dass es noch eine Weile dauern wird, bis serienreife Produkte auf den Markt kommen.