Business Objects bringt XI 3.1

Business IntelligenceData & StorageEnterpriseSoftware

Die BI-Tochter der SAP Business Objects hat XI 3.1. angekündigt. Die BI-Plattform sei insbesondere für heterogene IT-Umgebungen ausgelegt und ermögliche die Einbindung unterschiedlichster Datenquellen. Gegenüber den Vorgängerversionen arbeite sie darüberhinaus schneller und biete einen vereinfachten Zugang zu Bewegungsdaten.

XI 3.1. lasse sich in die gängigen IT-Systeme einbinden, als da wären die Data-Warehouse-Lösungen von HP Neoview, Netezza und Teradata. Auch die Anbindung an Microsoft sei gewährleistet, beispielsweise an Windows Server 2008 und SQL Server 2008 sowie Sharepoint Services und Office SharePoint Server 2007.

“Mit der Vorgängerversion Business Objects XI 3.0 haben wir dieses Jahr die erste integrierte Intelligence-Plattform der Branche auf den Markt gebracht”, sagte Marge Breya, Executive Vice President und General Manager Business Intelligence (BI) Platform bei Business Objects. “Mit den Erweiterungen in dieser neuen Version liegen wir genau auf Zielkurs, denn die Plattform ist offen für jede Anwendung, Infrastruktur oder Datenquelle. Informationslücken in Unternehmen können geschlossen werden, da jetzt einfach mehr Benutzern mehr Informationen zur Verfügung stehen.”

XI 3.1 biete zudem neue Visualisierungsoptionen. Davon sollen insbesondere Analysten und die sogenannten Business-User, also Entscheidungsträger oder Prozessverantwortliche im Unternehmen, profitieren.