Das neue Windows lebt in der Cloud und heißt ‘Strata’

ManagementProjekteSoftware-Hersteller

Microsoft braucht ein wolkenfähiges Betriebssystem. Nun ist über Umwege bekannt geworden, wie das neue Produkt heißen könnte.

Zumindest gibt es jetzt einen sehr starken Hinweis, wenn auch noch keinen Beweis, dass es sich bei dem neuen Projekt um ‘Windows Strata’ handeln könnte. In der Agenda für die Professional Developer Conference (PDC) prangte zunächst neben verschiedenen anderen Veranstaltungshinweisen in ‘My Sessions’ zwischen ‘Windows Server’ und ‘WMI’ auch ein Eintrag mit ‘Windows Strata’.

Inzwischen hat Microsoft den Eintrag auf der Agenda gelöscht. Die Kollegen von CNET in San Francisco jedoch waren aufmerksam genug, um diesen Hinweis zu entdecken. Zudem kursieren seitdem auch in einigen Blogs Spekulationen über diesen Eintrag.

Steve Ballmer hatte bereits von einigen Tagen angekündigt, dass Microsoft zur PDC mit einer neuen Marke kommen könnte. Bis dahin jedoch sprach Ballmer von ‘Windows Cloud’. “Wir brauchen ein neues Betriebssytem”, erklärte der Microsoft-CEO. “So wie wir ein Betriebssystem für den PC, für das Telefon und für den Server haben brauchen wir auch eines, das im Internet läuft.” Ballmer weiter: “Ich wette, dass wir es Windows irgendwas nennen.”

Fotogalerie: Erster Blick auf Windows 7

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen