HP macht mit im Touchscreen-Reigen

CloudEnterpriseManagementServer

Noch in diesem Jahr will Hewlett-Packard (HP) ein Consumer-Notebook mit einem berührungsempfindlichen Monitor auf den Markt bringen. Das Gerät soll Teil der im vergangenen Jahr lancierten Produktreihe TouchSmart sein, wie das Wall Street Journal aus Unternehmenskreisen erfahren hat.

HP versucht sich mit diesem Schritt sehr früh am Markt für Touchscreen-Produkte zu etablieren. Dem Konzern schwebt dabei offenbar vor ebenso einen Boom auszulösen, wie es Apple bei Touchscreen-Handys gelungen ist. Das Geschäft mit Tablet-PCs, die bisher vor allem für die geschäftliche Nutzung konzipiert wurden, konnte bislang nicht richtig durchstarten.

Der Konzern will sein Sortiment damit stärker von Konkurrenten wie Dell differenzieren um seine Pole Position weiter auszubauen. Laut Gartner führte HP den weltweiten PC-Markt im dritten Quartal 2008 mit 18,4 Prozent vor Dell mit 13,6 und Acer mit 12,5 Prozent an. In Europa stellen sich die Marktverhältnisse jedoch anders dar. In der Region Europa, Naher Osten und Afrika (Emea) hat HP seine Spitzenposition nach jüngsten Gartner-Zahlen an Acer verloren.

Technische Details und Preise zum Touchscreen-Notebook von HP sind noch nicht bekannt. Neben Desktop-PCs und Netbooks plant der Computer-Gigant auch Smartphones mit Touchscreen vorzustellen.