Schlankheitskur für den Eee PC

EnterpriseMobileWorkspaceZubehör

Mit nur 1,8 Zentimetern ist der ‘Eee PC S101’ eines der dünnsten Netbooks auf dem Markt. Der 10-Zöller richtet sich vor allem an den modebewussten Nutzer. Mit der neuen Serie ‘Eee Top ET16’ hat der Hersteller sämtliche Rechnerkomponenten in das Touchscreen-Display verbaut.

Rund ein Jahr nach dem ersten Eee PC bringt Asus auch ein bisschen Glamour in die EeePC-Familie. Zu dem auffallenden Äußeren tragen Farben wie Graphit-Schwarz, Braun und Champagner, mit Infusion-Technologie hergestellte Oberflächen sowie hochwertige Edelstahl-Scharniere bei.

Fotogalerie: Der neue, schlanke Eee PC S101

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Dabei bringt das schlanke, Windows-XP-basierte Netbook gerade mal 1 Kilogramm auf die Waage. Den Eee PC S101 treibt ein Atom Prozessor (N270) von Intel an. Als Speicher hat der Neuling eine 16 GB Solid State Drive (SSD). Zudem ist als Wechselmedium eine 16 GB SD-Karte im Lieferumfang enthalten.

Neben einem WLAN 802.11n-Modul und einer Ethernet-Schnittstelle verfügt das knapp 600 Euro teure Netbook auch über eine Bluetooth-2.0-Schnittstelle und einen Card Reader. Trotz der klein gehaltenen Außenmaße von 26,4 mal 18,05 mal 1,8 bis 2,5 Zentimeter verfügt der S101 über eine Standard-Tastatur inklusive Multi-Touchpad.

Damit lassen sich laut Hersteller auch längere Texteingaben meistern. Dafür sorgt auch die Super Hybrid Engine, die dem Netbook über eine individuelle Regulierung von Spannung, Taktrate, Displayhelligkeit eine Akkulaufzeit von fünf Stunden ermöglicht.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen