Rätselraten über Design des Eee PC mit Touchscreen

BetriebssystemCloudEnterpriseManagementServerSpecialsWorkspace

Die Spatzen haben es schon seit einiger Zeit von den Dächern gepfiffen, jetzt hat es Asus-Chef Jerry Shen offiziell bestätigt. Das Unternehmen will in der ersten Jahreshälfte 2009 einen Eee PC mit Touchscreen auf den Markt bringen. Ab Mitte kommenden Jahres soll dann auch Windows 7 auf den kompakten und vor allem günstigen Rechnern Einzug halten.

Weitere Details sollen nach Angaben von Shen Anfang nächsten Jahres bekannt gegeben werden – voraussichtlich zur Consumer Electronic Show (CES) im Januar oder zur CeBIT im März. Dann sollen auch weitere Modelle präsentiert werden, deren Preisspanne zwischen 250 und 700 Dollar liegen wird.

Spekuliert wird derzeit vor allem über die Frage, ob der Eee PC mit Touchscreen die Form eine Tablet PCs haben wird oder das konventionelle Netbook-Design. “Wir ziehen beides in Erwägung”, so Shen. “Wir denken sowohl an einen Tablet als auch an ein alternatives Design, aber wir können noch keine Details nennen. Darüber wollen wir im ersten Quartal 2009 reden.”

Zudem sollen im Januar zwei neue Eee-Produkte vorgestellt werden, worum es sich dabei handeln wird, sagte Shen jedoch nicht. Fest steht dagegen, dass demnächst ein EeeStick-Controller für Gaming auf den Markt kommen wird.