Aufgeschraubt: Apple G3 iBook

CloudEnterpriseMobileServer

Die zweite Generation des ‘Apple G3 iBook’ kam im Mai 2001 auf den Markt. Es wird Zeit, es einmal fachgerecht in die Einzelteile zu zerlegen.

Der Laptop hatte bereits damals den gewissen Apple-Chic. So waren die Tasten durchsichtig. Für das Gehäuse wurde ein weißer Kunststoff verwendet.

Das Gerät verfügt über eine 500 MHz CPU mit 256 KB L2 Cache, einen 8 MB ATI Rage Mobility Chip und 10 GB Hard Disk mit zwei USB-Ports. Auf dem Motherboard wurden 128 MB SDRAM verbaut. Die Rechenleistung lieferte unter anderem ein IBM Power PC Chip. Er läuft mit 900 MHz und verfügt über 512 k On-Chip L2 Cache. Zudem kam der Apple-Prozessor 4479A zum Einsatz.