Systems verabschiedet sich mit guter Bilanz

E-GovernmentManagementRegulierung

Die Systems schließt heute mit einer ausgeglichenen Bilanz nach knapp 40-jähriger Geschichte für immer ihre Pforten. Mit 1061 Ausstellern und rund 39.000 Besuchern hat die ITK-Messe ihr diesjähriges Ziel weitgehend erreicht.

Die begleitenden Kongresse, Konferenzen und Firmen-Events konnten dieses Jahr eine Rekord-Beteiligung verzeichnen. Rund 4000 Teilnehmer besuchten Events wie die Communication World, die Internet World, den Deutschen Output Management Kongress, den Marketing Performance Day, den Microsoft Technical Server Summit oder die Oracle Enterprise 2.0 Konferenz.

Fotogalerie: Die Systems 2008 in Bildern

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

“Die Systems schließt in diesem Jahr nicht nur nach Zahlen in einer starken Position. Als Erfolg verbuchen wir vor allem die Rückkehr vieler internationaler IT-Schwergewichte wie Dell, Kyocera Mita, Microsoft, Oracle und Sun Microsystems. Sie haben das attraktive Messe-Spektrum von Lösungen, Innovationen und Vorträgen um weitere zukunftsweisende ITK-Themen bereichert. Unser Fachpublikum hat insbesondere die begleitenden Veranstaltungen geschätzt und uns damit in unserem künftigen Kurs bestärkt. Wir danken unseren Ausstellern und Besuchern, die uns zum Teil über Jahrzehnte begleitet haben, und freuen uns auf ein Wiedersehen im Jahr 2009”, resümierte Klaus Dittrich, Geschäftsführer der Münchner Messegesellschaft.

Fotogalerie: Die letzten Stunden der Systems

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Am 22. Oktober gab Dittrich im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt, dass die Messe München die Systems ab dem kommenden Jahr durch zwei neue Veranstaltungen ersetzen wird. Der starke Themenbereich “IT-Security” wird zur umfassenden Sicherheits-Messe mit internationaler Ausstrahlung ausgebaut. Sie findet erstmals im Sommer 2009 in München statt. Im Oktober 2009 startet die Messe München eine Veranstaltung mit völlig neuem Zuschnitt. Einzelheiten dazu wird die Messegesellschaft Ende November bekannt geben.