Microsoft startet neue Entwickler-Ressource

Management

‘DevLabs’ heißt die neue Seite von Microsoft für Entwickler. Sie bezieht sich ganz besonders auf die Anwendungsentwicklung auf Microsoft-Plattformen.

Das Protal DevLabs startet mit vier, bereits bestehenden Projekten. Nun will Microsoft hier Stimmen von Entwickler sammeln und neue Projekte anregen, die vielleicht eines Tages in Form von neuen Microsoft-Produkten auf den Markt kommen könnten.

Senior Vice President für die Entwicklung bei Microsoft, S. “Soma” Somasegar, schreibt in seinem Blog, dass sich diese Seite nicht nur “um erste Gedanken, sondern auch um die ersten Bits” drehen soll. Mit dieser neuen Seite sollen vor allem die Entwicklerteams bei Microsoft selbst eine Möglichkeit erhalten, sich mit anderen Entwicklern auszutauschen.

Damit hofft Somasegar, dass vor allem Projekte, die noch nicht klar umrissen sind und noch nicht auf ein spezifisches Produkt abzielen, neue Anreize bekommen. Schließlich seien die externen Entwickler am besten in der Lage, Microsoft zu erzählen, was denn gefordert sei.

Ein Beispiel für eines der Projekte ist SmallBasic. Mit dieser einfachen und schlanken Programmiersprache solle der Einstieg in die Programmierung erleichtert werden. Mit Chess lassen sich Fehler in Software aufspüren, die für Multithreading-Systeme geschrieben ist. Dafür analysiert Chess den Thread-Scedule einer Software. Bislang sind Fehler in solchen Programmen mit den herkömmlichen Tools meist nur sehr schwer zu finden. Daneben laufen derzeit auch die Projekte Popfly für Mashup und Pex, ein Testing-Tool für .Net, auf DevLabs.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen