Erster Patch für Windows 7

BetriebssystemEnterpriseProjekteSoftwareSoftware-HerstellerWorkspace

Microsoft hat, bevor die Software überhaupt das Licht der Welt erblickt, das erste Sicherheits-Update für das neue Betriebssystem ‘Windows 7’ veröffentlicht.

Das Update hat Microsoft am Montag herausgegeben. Aber erst am folgenden Tag haben die Besucher der Professional Developer Conference eine Pre-Beta-Version des Vista-Nachfolgers ausgehändigt bekommen. Sie sollen als Tester vor dem Start der Beta-Phase einen Blick auf die Software werfen können.

“Es wurde ein Sicherheitsproblem festgestellt, dass einem authentisierten, entfernten Angreifer ermöglicht, auf das Microsoft Windows-basierte System einzudringen und die Kontrolle zu übernehmen”, heißt es zu dem Update.

Damit wären die rund 6000 Besucher, die die PDC mit einem Expemplar von Windows 7 verlassen hätten, von einem schwerwiegenden Sicherheitsproblem betroffen gewesen. Denn die CD, die Microsoft ausgeben will, wurde vergangene Woche fertig gestellt. Damit ist der Patch auf der CD nicht enthalten. Über Windows Update jedoch werde, wie mit jedem anderen Windows-System, die Aktualisierung aufgespielt, versicherte ein Microsoft-Sprecher.

Das Leck betrifft übrigens nicht nur Windows 7, sondern auch Windows 2000, Windows XP und Windows Server.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen