Die ganze Welt im iPhone-Format

EnterpriseMobileProjekteService-ProviderSoftware-Hersteller

Google hat zwar mittlerweile mit Android sein eigenes Mobil-Betriebssystem im Angebot – doch der engen Partnerschaft mit Apple und dessen iPhone hat das keinen Abbruch getan. Ab sofort ist eine speziell angepasst Version von Google Earth für das iPhone verfügbar.

Von der Funktionalität her orientiert sich die Anwendung weitgehend an der Desktopversion, allerdings ist die Bedienung auf die spezifischen Rahmenbedingungen eines Touchscreens optimiert. Zusätzlich nutzt die Software die Bewegungssensoren des Apple-Smartphones, um Ansichten in Google Earth entsprechend der Neigung des iPhone zu verändern.

Fotogalerie: Mit dem iPhone auf Weltreise

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Mit Hilfe der integrierten GPS-Funktion des Mobiltelefons zeigt Google Earth auch die aktuelle Position des Anwenders an. Google Earth nutzt die Multitouch-Bedienoberfläche des iPhone. So wird das Bild mit einem Finger hin- und hergeschoben, während der Einsatz von zwei Fingern für eine Verkleinerung oder Vergrößerung der Ansicht sorgt.

Ob und wann Google Earth auch für das Handybetriebssystem Android angepasst wird, teilte Google nicht mit. “Wir sind große Fans des iPhone. Es ist eine fantastische Plattform, um unsere Technologie vorzuführen”, erklärte Peter Birch, Produktmanager für Google Earth. “Wir sind auch begeistert von Android, haben aber zu diesem Zeitpunkt keine Ankündigung dafür.”