Videospiel hilft bei Raucherentwöhnung

EnterpriseProjekteSoftware-Hersteller

Am Videospielmarkt zeichnet sich ein neuer Trend ab, der den Kampf in virtuellen Welten mit einem realen Ziel im Leben der Nutzer verbindet. Konkret geht es dabei um sogenannte “Selbsthilfe-Games”, die dem Spieler dabei helfen sollen, ein persönliches Ziel zu erreichen oder eine bestimmte Fähigkeit zu trainieren. Jüngstes Beispiel für das neue Spielgenre ist der Titel “My Stop Smoking Coach with Allen Carr”, der am 13. November für Nintendo DS veröffentlicht wird.

In der Videospielumsetzung des bekannten Selbsthilfe-Autors Allen Carr, der mehrere Bücher zu diesem Thema verfasst hatte, werden dem Spieler verschiedene Lektionen vermittelt, die ihm die Abgewöhnung des Rauchens erleichtern sollen. Unterstützung erhält er dabei von einem virtuellen Coach, der ihm nützliche Ratschläge zu seiner Situation gibt und ihn während der schwierigen Abgewöhnungsphase mental unterstützt.
“Wir sind zwar in einem Geschäftsfeld tätig, in dem es um die Vermittlung von Unterhaltung geht. Das heißt aber nicht, dass damit ausschließlich Spiele gemeint sind. Lerntraining kann auch unterhaltend sein”, stellt Laurent Detoc, Präsident von Ubisoft America, gegenüber der Zeitung San Francisco Chronicle fest.

Das Spielentwicklerstudio hat neben dem bereits erwähnten Titel zur Raucherentwöhnung für die kommenden Monate eine ganze Reihe weiterer Sebsthilfe-Games angekündigt. “Videospiele sind heute mehr als reines Entertainment. Sie bieten dem Spieler die Möglichkeit, ein konkretes Ziel in seinem Leben zu erreichen”, erklärt Eugen Knippel, Marketingleiter bei Ubisoft Austria, auf Anfrage von pressetext. Solche Titel seien innerhalb der Gamer-Community zunehmend gefragt. “Die Verkaufszahlen bestätigen, dass das Genre der Selbsthilfe-Spiele sich unglaublich erfolgreich entwickelt. Vor allem bei portablen Videospielkonsolen zeichnet sich in dieser Hinsicht ein starker Trend ab”, betont Knippel.

Angefangen habe dabei alles mit dem Titel “Dr. Kawashima’s Brain Training” für den Nintendo DS. “Denk- und Trainingsspiele wie das ‘Brain Training’ haben den Weg für eine ganz neue Art von Videospielen geebnet. Aktuelle Titel wie ‘My Stop Smoking Coach’ nehmen sich nun eines ganz konkreten persönlichen Problems der User an und sollen ihn dabei unterstützen, ein bestimmtes Ziel zu erreichen oder eine spezifische Fähigkeit zu trainieren”, erläutert Knippel. Der Ubisoft-Mitarbeiter ist davon überzeugt, dass das Selbsthilfe-Genre in Zukunft eine wachsende Bedeutung für die Videospielbranche einnehmen wird. Diese Tendenz zeigt sich auch deutlich in den für die kommenden Monate angekündigten Spieleveröffentlichungen. So finden sich darunter unter anderem ein Yoga-Kurs, verschiedene Sprachkurse, ein Kochkurs, ein Wortschatztrainer oder ein Selbsthilfe-Titel zur Gewichtsabnahme.

Dass Videospiele neben dem spielerischen Erlebnis auch einen konkreten praktischen Nutzen für die Spieler haben können, hatte eine Studie der schottischen Unterrichtsorganisation Learning and Teaching Scotland (LTS) bereits Ende September bestätigt. In einem breit angelegten Forschungsprojekt, das über 600 Schüler an 32 Schulen in Schottland umfasste, hatten LTS-Forscher die Auswirkungen des Nintendo-DS-Spiels “Dr. Kawashima’s Brain Training” auf die Mathematikfähigkeiten der Probanden untersucht. Die Wissenschaftler fanden dabei laut eigenen Angaben “den ersten unabhängigen wissenschaftlichen Beweis, dass diese Art von Computerspiel einen positiven Effekt auf das Leistungsvermögen haben kann”.