Apple streitet Gerüchte über neue Macs ab

EnterpriseManagementNetzwerke

Der Computerhersteller Apple hat Gerüchte dementiert, wonach das Unternehmen angeblich noch vor Weihnachten neue iMacs und einen Mac Mini präsentieren will. Ein Apple-Unternehmenssprecher erklärte, dass das Produktportfolio für das Weihnachtsgeschäft vollständig sei.

Die Gerüchte waren laut geworden, weil Apple seine All-in-one-Desktops seit April 2008 unverändert in seinem Produkt-Portfolio anbietet. Den Vermutungen zufolge wurden höher getaktete Core 2 Duo-Prozessoren und größere Festplatten erwartet. Auch den Mac Mini hat Apple schon seit November 2007 nicht mehr aktualisiert, was dazu führte, dass sogar eine Einstellung dieser Produktreihe vermutet wurde.

Die Ankündigung neuer iMac-Produkte muss jetzt wohl bis nach Weihnachten warten. Vermutlich werden auf der jährlichen Apple-Messe ‘Macworld Conference and Expo’ von 5. bis 9. Januar 2009 neue Produkte vorgestellt.

Apple hatte erst Mitte Oktober seine neuen MacBooks vorgestellt. Sowohl die 13-Zoll-MacBooks, als auch die 15-Zoll-Geräte aus der Pro-Reihe setzen auf ein neuartiges Aluminium-Gehäuse, welches komplett aus einem Stück gefertigt wird.