Microsoft liefert kritisches Update

EnterpriseProjekteSicherheitSoftwareSoftware-Hersteller

Der Hersteller hat für den Patchday am 11. November zwei Sicherheits-Updates angekündigt. Darunter ist ein Software-Flicken für ein Leck, das Microsoft als “kritisch” einstufte.

Dieser Patch schließt eine Lücke in den ‘Microsoft XML Core Services’, die in allen offiziell von Microsoft unterstützten Windows-Versionen sowie in Office 2003 und 2007 auftritt.

Das zweite Update soll einen Fehler beheben, der ebenfalls in allen Versionen von Windows 2000 bis Windows Server 2008 zu finden ist. Dieses Update hat Microsoft nur als “wichtig” eingestuft. Beide Schwachstellen ermöglichen Anfgreifern das Einschleusen und Ausführen von Schadcode auf einem ungepatchten System.

Auch im November will Microsoft eine aktualisierte Ausgabe seines Windows-Tools zum Entfernen bösartiger Software und des Junk-E-Mail-Filters für Outlook bereitstellen. Weitere, nicht sicherheitsrelevante Updates hat das Unternehmen der Vorabmeldung zufolge nicht geplant.