Reißender Absatz bei iPhone 3G

EnterpriseMobile

Die zweite Generation von Apples iPhone scheint in der Publikumsgunst weit höher zu stehen als das erste Modell. Nun meldet die Deutsche Telekom fast 500.000 Verkäufe.

Insgesamt soll die Deutsche Telekom nach einem Jahr 450.000 iPhones vertrieben haben. Das 3G ist erst seit Juli auf dem Markt. Doch verkaufe sich die UMTS-Version rund dreimal so schnell wie der Vorgänger, berichtet Welt Online.

Für diesen Erfolg sorgen wohl nicht nur neue Funktionen wie UMTS oder GPS, sondern auch der deutlich günstigere Preis des Nachfolgers. Mit manchen Tarifen ist ein iPhone 3G bereits für einen Euro zu haben. Hinzu kommen jedoch Abschlussgebühren sowie die Kosten für den Vertrag.

Insgesamt hat die Telekom 340.000 3Gs verkauft. In Deutschland hat die Telekom demnach 190.000 Geräte der neuen Generation ausgeliefert. An zweiter Stelle stehen die Niederlande.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen