HTC stellt erstes GMS-Handy mit integriertem WiMAX vor

CloudEnterpriseMobileServer

Der Smartphone-Hersteller HTC bringt mit dem ‘Max 4G’ das weltweit erste Mobiltelefon auf den Markt, das sowohl GSM-Netze als auch Breitband-Mobilfunk über WiMAX unterstützt.

Entwickelt wurde das GSM-Handy HTC T8290 in Kooperation mit dem russischen WiMAX-Anbieter Scartel. Über dessen WiMAX-Dienst ‘Yota’ können die Nutzer zukünftig TV-Signale, Filme und Musik in Sekunden auf das HTC Max 4G übertragen. Das Unternehmen kündigte an, dass das Handy vorerst nur in Russland erhältlich sei. Einen ersten Eindruck vom HTC T8290 erhält man auf der russischen Webseite von Yota.

“Die Vorstellung des HTC MAX 4G ist das Resultat der engen Zusammenarbeit zwischen HTC und Yota, um das weltweit erste integrierte GSM/WiMAX-Mobilgerät zu entwickeln”, erklärt Peter Chou, CEO und President von HTC.

Fotogalerie: Pensionierter HTC aufgeschraubt

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Das neue Smartphone hat neben WiMAX, GPS und W-LAN integriert. Zudem wurde eine 5-Megapixel-Kamera sowie ein 8 Gigabyte großer Flash-Speicher verbaut. Im Inneren des Gerätes arbeitet ein Qualcomm-Prozessor, welcher auf 528 Megahertz getaktet ist. Als Betriebssystem kommt Windows Mobile 6.1 mit der bewährten HTC-Benutzeroberfläche Toch Flo 3D zum Einsatz.

Der Touchscreen des Triband-Handys hat eine Größe von 3,8 Zoll. Für Videotelefonie ist eine zweite Kamera oberhalb des Displays angebracht. Der 1500 mAh starke Akku soll laut Hersteller bis zu 420 Minuten per GMS und 230 Minuten per WiMAX ermöglichen.