Intel warnt vor Umsatzeinbruch

CloudE-GovernmentEnterpriseManagementNetzwerkeRegulierungServer

Intel wird die vor einigen Wochen getroffenen Prognosen für das vierte Quartal nicht erreichen, teilt das Unternehmen mit. Außerdem haben Analysten das Unternehmen heruntergestuft.

Die Umsätze im vierten Quartal fallen “deutlich schwächer” aus als angenommen, heißt es jetzt in einer Mitteilung. Die Börse reagiert auf solche Nachrichten allergisch. Im Anschluss an die Ankündigung verlor das Intel-Papier im nachbörslichen Handel knapp 7,5 Prozent. Im regulären Handel gab die Aktie an der Wallstreet dann noch einmal rund 3 Prozent ab.

Laut Mitteilung werde Intel im vierten Quartal zwischen 8,7 und 9,7 Milliarden Dollar umsetzen. Zunächst hatte das Unternehmen einen Ausblick zwischen 10,1 und 10,9 Milliarden Dollar gegeben.

Außerdem hat Intel leichte Kürzungen bei Forschung und Entwicklung sowie in der Verwaltung angekündigt. Damit hofft das Unternehmen die Ausgaben für das Gesamtjahr 2008 von 11,5 Milliarden Dollar auf 11,4 Milliarden Dollar senken zu können.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen