Ein Ausblick auf die CES 2009

EnterpriseManagementNetzwerkeTelekommunikation

Alljährlich findet in den USA die weltgrößte Fachmesse rund ums Thema Unterhaltungselektronik statt. Im kommenden Jahr startet die CES (Consumer Electronics Show) in Las Vegas am 8. Januar.

Bereits zum 42. Mal geht es bei der CES 2009 um eine Vielzahl von elektronischen Geräten und namenhafte Unternehmen. Die alljährliche CES zählt neben der Funkausstellung IFA in Berlin zu den weltgrößten Messen für Unterhaltungselektronik. Erwartet werden diesmal 2700 Aussteller und gut 130.000 Besucher aus 140 Ländern.

Laut Expertenmeinung sind 2009 vor allem umweltfreundliche Fernseher, Multimediageräte und Mobiltelefone die großen Trendthemen in der Unterhaltungselektronik. Immer mehr Verbraucher achten demnach auf die Energiebilanz ihrer Elektronikprodukte bei Herstellung, Nutzung und späteren Entsorgung. “Der Trend zu grünen Geräten nimmt deutlich zu”, sagte Marktforscher Tim Herbert vom US-Branchenverband Consumer Electronics Association (CEA) am vergangenen Dienstag in New York.

Ein weiteres Trendthema ist das mobile Internet. Das Internet soll noch mehr als bisher praktisch alle Elektronikgeräte erobern. “Wir gehen nicht mehr extra ins Internet, es ist einfach ständig und überall da”, so Herbert. Eine immer größerer Rolle spielten zudem die Steuerung via Touchscreen, per Stimme oder über Bewegungen wie heute bereits bei einigen Computerspielen.

Zu den Keynote-Sprechern der CES 2009 gehören Microsoft-Chef Steve Ballmer, die Nummer eins des US-Netzwerksausrüsters Cisco, John Chambers, und der Chef des Autokonzerns Ford, Alan Mulally.

Als Showhighlight der Messe wird Soul- und Pop-Diva Diana Ross ein Konzert geben.