Gratis-Antivirus von Microsoft

EnterpriseProjekteSicherheitSoftwareSoftware-Hersteller

Microsoft will seine Antivirenlösung nicht mehr länger auf Subskriptionsbasis anbieten. Stattdessen sollen Anwender in den nächsten Monaten freie Software für den Schutz des PC bekommen.

‘Windows Live OneCare’ wird es ab der zweiten Hälfte 2009 nicht mehr geben, teilte Microsoft mit. Ein neues Angebot, mit dem Codenamen ‘Morro’, soll den Platz des kostenpflichtigen Dienstes einnehmen. Morro wird dann für Privatanwender kostenlosen Schutz gegen Spyware, Rootkits und Trojaner bieten.

Ganz identisch sind die Angebote jedoch nicht. Morro ist zwar schlanker und braucht daher auch nicht so viel Bandbreite wie OneCare, lässt dafür aber die nicht sicherheitsrelevanten Funktionen wie Druckerverwaltung und automatische PC-Einstellungen vermissen.

Microsoft begründet diesen Schritt damit, dass nach wie vor viele PCs an das Internet angeschlossen sind, die überhaupt keinen Schutz installiert haben. “Weil sich viele nicht um die Bedrohungen durch Malware kümmern oder ihre Lösungen nicht aktuell halten, liegt der Anteil der Anwender ohne Schutz bei über 50 Prozent”, bedauert Amy Barzdukas, Produktmanagerin für Online Services bei Microsoft. In weniger weit entwickelten Volkswirtschaften läge der Anteil sogar noch weit höher.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen