Open Source Datenbank Ingres 9.2 zum Download bereit

CloudEnterpriseOpen SourceProjekteRechenzentrumSoftwareSoftware-HerstellerZusammenarbeit

Die Ingres Corporation bringt ‘Ingres 9.2’ auf den deutschen Markt. Die Open-Source-Datenbank steht zum Download bereit. Sie soll sofort einsatzfähig sein. Außerdem ist sie voll integriert und den Geschäftsaufgaben gewachsen, heißt es. Ferner enthält sie Entwicklungswerkzeuge für weitere Anbauten.

Wie der Hersteller mitteilte, ist die Datenbank hoch skalierbar und für komplexe Aufgaben ausgelegt: Auch die Nutzung für Business Intelligence, Content Management, Data Warehousing, Enterprise Resource Planning (ERP) und Logistics Management soll damit kein Problem sein.

Desweiteren beinhaltet Ingres 9.2 neue Features, die auf Hochverfügbarkeit getrimmt sind. Die Ingres-Datenbank 9.2 sorgt dafür, dass Ingres-basierte Lösungen rund um die Uhr verfügbar sind. Sie ist quelloffen und scheut dennnoch keinen Vergleich mit der Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit kommerzieller Plattformen für das Database Management System (DBMS). Die Datenbank steht zum Download bereit.

Roger Burkhardt, President und CEO von Ingres, betonte, dass die Neuerungen weitgehend auf Kundenwünsche hin integriert wurden. Kunden, Partner und Community-Mitglieder haben zudem aktiv eine Reihe von wichtigen Code-Beiträgen eingebracht. Die Datenbank unterstützt die Standards Java Database Connectivity (JDBC), Open Database Connectivity (ODBC) und .NET Data Provider. Sie sorgt für eine einfache Entwicklung webbasierter Java-Anwendungen und unterstützt Entwicklungsplattformen wie PHP, Python, Ruby, Java, C++ und .Net.