Monty Python: Hört endlich mit dem Stehlen auf!

EnterpriseMarketingNetzwerk-ManagementNetzwerkeProjekteService-ProviderSoziale Netze

“Seit drei Jahren zockt ihr YouTubers uns ab”, beschwert sich die Komiker-Truppe von Monty Python. Aber das werde sich jetzt ändern.

Zehntausende von Videos seien inzwischen von Monty Python auf YouTube gelandet. Aber jetzt werde alles anders. Monty Python nimmt das Schicksal wieder in die eigene Hand und startet einen eigenen YouTube-Kanal.

Die Drohung, dass man die Namen und Adressen derer kenne, die das alles zu verantworten haben und sie mit Unbeschreiblichem heimsuchen werde, kann man vermutlich getrost als Marketing-Gag in den Wind schlagen. Denn:

“Weil wir so unglaublich nette Kerle sind, haben wir uns für einen anderen Weg entschieden, unser Eigentum zurückzubekommen.” Und das geschehe jetzt mit einem eigenen Kanal. Nun sei auch endlich Schluss mit diesen Videos in “Schrottqualität”. Man werde nun hochqualitative Videos aus dem “Tresor” liefern.

Aber Monty Python will natürlich auch eine Wiedergutmachung von denjenigen, die Jahrelang schmarotzt haben! Auf dem Posting zum Kanal heißt es aber gleich: “Keine gesabberten, geistlosen Kommentare!”

Nein vielmehr sollen die Besucher des Kanals, ganz oft auf die Werbung klicken und ganz viele Videos und DVDs kaufen, um “den Schmerz und die Abscheu zu lindern”, die das kreative Quintet all die Jahre durch die Abzocke erleiden musste.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen