Sun erweitert MySQL Enterprise

CloudEnterpriseProjekteRechenzentrumSoftwareSoftware-Hersteller

Sun Microsystems hat eine neue Version des MySQL Enterprise Abonnements angekündigt. Nutzer sollen künftig das MySQL Query Analyzer Werkzeug nutzen können, mit dem die Leistung der Datenbank bei Abfragen überwacht und problematischer Code korrigiert werden kann.

“Der neue MySQL Query Analyzer bietet deutliche Leistungssteigerung für MySQL Anwendungen”, sagte Mårten Mickos, Senior Vice President Database Group, Sun Microsystems. “Er erlaubt Anwendern und Entwicklern, binnen Minuten solche Abfragen zu identifizieren, die schneller und effizienter ablaufen könnten. Sie können dann aktiv den Code anpassen, bevor er das System und die Geschäftsprozesse negativ beeinflusst.”

Der MySQL Query Analyzer umfasst folgende Eigenschaften:

  • Aggregierte Ansicht der ausgeführten Abfragen, der Laufzeit und der Ergebnisse über alle MySQL Server
  • Ansichten aller aufgezeichneten Statistiken
  • Nach Typ, Inhalt, Server, Datenbank, Zeit und Datum, Intervallgröße oder Zeitpunkt des ersten Auftretens sortier- und durchsuchbare Abfragen
  • Analyse aller Abfragen über sämtliche Server hinweg sowohl historisch als auch in Echtzeit
  • Drill-downs (Navigationsmöglichkeiten in hierarchische Daten) in Statistik-Stichproben über ausgeführte Abfragen

Der Query Analyzer ist in den MySQL Enterprise Monitor integriert. Das Paket aus Software und Dienstleistungen enthält die Enterprise Server Software, mit der Kunden monatliche Software Updates, vierteljährliche Service Packs und in Notfällen Hotfix-Builds erhalten. Die neue Version soll innerhalb der kommenden 30 Tage erhältlich sein. Die Preise für die Subskription reichen von 479 bis 3999 Euro pro Server und Jahr. Die unbegrenzte Nutzung schlägt mit wenigstens 31.900 Euro zu Buche. Hier findet sich eine 30-Tage-Testversion.