Grünster Supercomputer der Welt steht in Warschau

CloudEnterpriseManagementRechenzentrumServer

Zum vierten Mal in Folge wurde auf der Supercomputerkonferenz in Austin (Texas) der energieeffizienteste Supercomputer in der Liste der ‘Green500’ ermittelt.

Auch Supercomputer sind von Green IT nicht ausgeschlossen – denn gerade die leistungsstarken Rechner werden immer energiehungriger. Dieser steigende Strombedarf bei großen Servern und Supercomputern wird von den Herstellern zunehmend als erhebliches Problem erkannt. Viele der Hersteller geben inzwischen die jeweilige Leistung pro Watt für mehr als die Hälfte der schnellsten Rechner der Welt an, teilten die Inititatoren der Green500 auf der Konferenz mit.

Laut der aktuellen Green500-Liste steht der effizienteste Supercomputer an der Universität in Warschau. Der IBM-Rechner schafft pro Watt elektrischer Leistung 536 Millionen Rechenschritte in der Sekunde (Megaflops). Der schnellste Supercomputer der Welt – der Roadrunner – liegt mit 445 Megaflops pro Watt auf Platz sieben.

Fotogalerie: IBMs Forschungszentrum in Böblingen

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Doch auch ein deutscher Superrechner befindet sich in der Top Ten der Green500-Liste. Die IBM-Anlage ‘Genius’ der Max-Planck-Gesellschaft in Garching bei München kommt auf 372 Megaflops pro Watt und landet damit auf Platz neun der Liste.