Patentstreit: Mini-Firma verklagt Apple wegen iPhone

EnterpriseMobileProjekteService-Provider

Der Technologieriese Apple wird in den USA von einem Ein-Mann-Betrieb der Patentverletzung beim populären Apple-Handy iPhone bezichtigt. Das Unternehmen EMG Technology reichte am Montag bei einem Bezirksgericht in der texanischen Stadt Tyler Klage gegen Apple ein. Im Mittelpunkt steht die verwendete Web-Technologie.

Der Vorwurf: Apple verwende beim iPhone für das Internet-Surfen eine Technologie, für die EMG das Patent halte. Bei Apple im kalifornischen Cupertino lehnte man es ab, zu der Anschuldigung Stellung zu nehmen.

Der Anklage zufolge soll der Immobilienunternehmer Elliot Gottfurcht das Patent mit zwei Kollegen angemeldet haben, die die Technologie zusammen erfunden haben. Gottfurcht habe das Patent an die von ihm gegründete Firma EMG weitergereicht, die einen Mitarbeiter hat.

Konkret geht es um die Erfindung, Websites durch Vergrößerungs- und Verkleinerungseffekte so darzustellen, dass sie sich auf einem anderen Gerät als einem PC darstellen lassen. Auch durch für Mobil-Browser präparierte Websites sieht EMG sein Patent verletzt. Das Unternehmen entschied sich aber, zunächst Apple stellvertretend für alle Entwickler von Mobil-Browsern und Mobil-Websites zu verklagen.