Google kürzt bei Zeitarbeitern

EnterpriseManagementSoftware

Der Suchgigant Google baut Jobs ab. Betroffen sind Mitarbeiter mit befristeten Verträgen und das sind rund ein Drittel aller Google-Mitarbeiter .

Und von einem Großteil dieser Arbeitskräfte will sich Google nun trennen, wie das Wall Street Journal berichtet. Jedoch habe dieser Stellenabbau nichts mit der derzeitigen Konjunkturabschwächung zu tun.

Eine Google-Sprecherin erklärte, dass das Unternehmen schon vor den ersten Anzeichen einer Krise über diesen Schritt nachgedacht habe. Wie genau dieser Abbau vor sich gehen soll, und wie viele der rund 10.000 Leiharbeiter entlassen werden sollen, teilte die Sprecherin nicht mit. Kürzungen bei den etwa 20.000 fest angestellten Google-Mitarbeitern solle es jedoch nicht geben.

Warum aber Google einen derart großen Anteil an Leiharbeitern hat, lässt sich vielleicht mit dem Börsengang des Unternehmens erklärten. So hat Google der amerikanischen Börsenaufsicht lediglich 20.123 gemeldet. Zudem fallen bei Zeitpersonal Vergünstigungen, wie Aktienoptionen, Versicherungen und eben ein fester Arbeitsplatz weg.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen