LinkedIn automatisiert mehrsprachige Nutzerprofile

EnterpriseManagementMarketingNetzwerk-ManagementNetzwerkeSoftwareSoziale NetzeZusammenarbeit

Über einen neuen Dienst passt die Social-Networking-Plattform automatisch die Sprache an die Region an, aus der der Zugriff stattfindet. Außerdem expandiert das Portal jetzt auch auf den französischen Markt.

Die rund 31 Millionen Mitglieder weltweit können bei LinkedIn ihre Profile ab sofort in bis zu 41 Sprachversionen anlegen und führen. Die Profilangaben erscheinen automatisch in der Sprache des jeweiligen Landes, von dem aus ein anderer Kontakt auf das Profil zugreift und für das der Nutzer eine entsprechende Sprachversion angelegt hat.

“Die von uns neu eingeführten mehrsprachigen Nutzerprofile unterstützen unsere Mitglieder zusätzlich”, ergänzt Kevin Eyres, European Managing Director bei LinkedIn. “In der globalen Geschäftswelt müssen Entscheider jederzeit in der Lage sein, ihr persönliches Business-Netzwerk zu nutzen – egal, in welchem Land sie sich gerade befinden oder welche Sprache sie sprechen.”

Für Mitglieder sei es jedoch kein großer Aufwand, das Profil in unterschiedlichen Sprachen anzulegen. Denn der Inhalt des Originalprofils dient als Orientierung für alle Anpassungen und Übersetzungen.

Ergänzt ein Nutzer sein Originalprofil durch weitere Angaben, erscheinen diese Änderungen auch in den anderen angelegten Sprachversionen. Darüber hinaus bietet sich den Mitgliedern die Möglichkeit, die jeweilige Version des eigenen Profils individuell zu gestalten und anzupassen. Deutsche Nutzer können auf diese Weise in der eigenen sowie in 40 weiteren Sprachen bei LinkedIn präsent sein.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen