SAP-Anwendergruppe feuert President

Business IntelligenceData & StorageManagementProjekteSoftware-Hersteller

Steven Strout, Vorsitzender (President) der amerikanischen SAP-Anwenderguppe ASUG, ist entlassen. Er war nur 15 Monate an der Spitze der weltweit regional organisierten Anwendergruppen des deutschen Softwarekonzerns SASP. Die Entscheidung wurde seitens der ASUG-Directors gefällt.

Es soll sich um eine strategische Entscheidung handeln, hieß es. Wie die Americas SAP User Group in einer E-Mail an ihre rund 50.000 Mitglieder mitteilte, wird sich Mike O’Dell um die weiteren Fragen der Mitglieder dazu kümmern. Der ASUG-Chairman ist gleichzeitig CIO bei Pacific Coast.

Wie die Informationweek unter Berufung auf gut informierte Kreise berichtete, könnte die “einhellige, strategische“ Entscheidung etwas mit der anhaltenden Auseinandersetzung zwischen SAP und einigen ihrer Großkunden um die Maintenance-Preise zu tun haben. Strout war demzufolge auf Seiten derer, die sich für die SAP-Preispolitik stark machten und bei den Amerikanern für die Position der Deutschen warben.

Die Änderungen am Standard-Support waren bei den meisten Kunden nicht auf Gegenliebe gestoßen. Strout hatte sie als notwendig verteidigt. Manchmal seien auch unpopuläre Änderungen nötig, schrieb er im Sommer an die Nutzer. Diese haben seinen Kuschelkurs mit Walldorf jetzt offenbar quittiert.