10.000 Anwendungen für das iPhone

EnterpriseManagementMobile

Zugegeben, es kommt ein bisschen drauf an, wie man zählt. Aber mit etwas gutem Willen kommt man inzwischen auf beachtliche 10.000 Anwendungen für das iPhone. Ob wirklich alle zu gebrauchen sind, steht allerdings auf einem anderen Blatt.

Die iPhone-Enthusiasten-Seite 148 Apps hat sämtliche verfügbaren Anwendungen für das iPhone gelistet. http://148apps.com/10000/. Ganz sicher sind auch einige dabei, die sich wohl nicht warden durchsetzen können. Dennoch ist die Zahl beeindruckend.

Schließlich entstand diese riesen Mengen in lediglich 142 Tagen. Entsprechend euphorisch ist auch das Posting auf 148 Apps. “Ein erstaunliches Ergebnis”, und “10.000 Apps!” wird da gejubelt.

Zählt man jedoch alle Icons für die Anwendungen auf der Sonderseite, kommt man sogar auf 10.091 Anwendungen. Wie viele davon jedoch wirklich brauchbar sind, haben die Betreiber von 148 Apps jedoch nicht aufgeschlüsselt.

Offiziell liegt die Zahl de rim App Store herunterladbaren Anwendungen bei 9676. Denn auch bei den Anwendungen gibt es eine gewisse Fluktuation. Die ergibt sich dadurch, dass manche Anwendungen wegen Urheberrechtsverletzungen oder wegen anderer Gründe aus der Distribution genommen werden.

Die meisten dieser Anwendungen sind Spiele und Unterhaltung, gefolgt von Utilities, Anwendungen aus dem Bereich Erziehung und schließlich Produktiv-Software. Im Schnitt kostet eine Anwendung etwa 3,12 Dollar. Etwa 25 Prozent sind auch kostenfrei zu haben. Die teuerste Anwendung kostet knapp 900 Dollar.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen