Nokias Antwort auf das iPhone: Touchscreen und Tastatur

CloudEnterpriseMobileServer

Der Handyhersteller Nokia hat mit dem ‘N97’ ein neues Smartphone vorgestellt, dass sowohl mit Touchscreen als auch einer vollständigen Tastatur ausgestattet ist. Zudem verfügt das neue Topmodell – präsentiert auf der hauseigenen Messe Nokia World in Barcelona – über 32 GByte internen Speicher, einen Speicherkartensteckplatz, einen GPS-Empfänger und WLAN-Technik. Als Betriebssystem kommt die fünfte Edition der Symbian S60-Plattform zum Einsatz.

Der Touchscreen im N97 bietet eine Bildschirmdiagonale von 3,5 Zoll – also fast neun Zentimeter – und zeigt bei einer Auflösung von 640 mal 360 Pixeln bis zu 16 Millionen Farben. Beim Berühren des Touchscreens gibt es Rückmeldungen durch Vibrationen, was die Bedienung vereinfachen soll.

Für Texteingaben gibt es außerdem eine aufschiebbare QWERTZ-Tastatur, wobei das Display schräg gestellt wird, so dass es gut einsehbar ist. So sollen Texteingaben sehr komfortabel möglich sein. Auf der Tastatur befindet sich auch ein Navigationsknopf, um etwa einen Textcursor zu positionieren, ohne den Touchscreen bemühen zu müssen.

Zur Ausstattung gehört außerdem eine 5-Megapixel-Kamera, die mit dem GPS-Chip verbunden ist. Aufnahmen werden so direkt mit Geo-Tags versehen. Nokia wird das N97 im ersten Halbjahr 2009 ausliefern. Der Preis ohne Mobilfunkvertrag wird hierzulande voraussichtlich bei rund 650 Euro liegen.