Zum Glück hat Novell Suse gekauft

BetriebssystemE-GovernmentEnterpriseManagementOpen SourceProjekteRegulierungSoftwareSoftware-HerstellerWorkspace

Novell hat die Finanzergebnisse für das vierte Finanzquartal und das Geschäftsjahr 2008 bekannt gegeben, das mit dem 31. Oktober 2008 endete.

Im vierten Quartal verzeichnete Novell einen Nettoumsatz von 245 Millionen Dollar, genauso viel wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Verlust aus der operativen Geschäftstätigkeit belief sich auf sechs Millionen Dollar, verglichen mit einem Verlust von 13 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2008 berichtete Novell einen Nettoumsatz von 957 Millionen Dollar und einen Nettoverlust von 8,7 Millionen Dollar. Im Jahr 2007 waren es 932 Millionen Dollar Umsatz und 44 Millionen Dollar Verlust.

Im vierten Quartal 2008 hat Novell ein Anstieg des Produktumsatzes von 6 Prozent verzeichnet. Dem gegenüber stand eine Reduzierung des Umsatzes aus Dienstleistungen von 26 Prozent. Endlich zahlt sich auch die Übernahme der Nürnberger Linux-Schmiede Suse aus: Novell verzeichnete einen Umsatz von 36 Millionen Dollar aus den Open-Platform-Produkten, wobei auf Linux-Platform-Produkte 33 Millionen Dollar entfielen. Das ist ein Anstieg von 33 Prozent im Jahresvergleich. Ür das Gesamtjahr gesehen konnte der Linux-Sektor sogar um 38 Prozent zulegen.

“Wir sind mit unserem Produktumsatz im vierten Quartal 2008 und dem Gesamtjahr 2008 sowie der Umsatzrendite, nicht auf GAAP-Basis ermittelt, zufrieden”, so Ron Hovsepian, President und CEO von Novell.