AMD: Chefgehälter sind krisensicher

EnterpriseManagementNetzwerke

Die Krise hat zwar AMD erreicht, jedoch nicht die Gehälter des AMD-Managements. Das geht aus Angaben des Wall Street Journal hervor.

Demnach erhält Hector Ruiz, bis Juli 2008 CEO von AMD, in seiner neuen Funktion als Chairman der AMD-Ausgründung The Foundry Company ein Basisgehalt von 1,15 Millionen Dollar. Als AMD-CEO hatte Ruiz im Jahr 2007 ein Basisgehalt von 1,12 Millionen Dollar bezogen.

Ruiz übergab das CEO-Amt zwar an Dirk Meyer, blieb jedoch Chairman von AMD. Auch bei The Foundry Company fungiert Ruiz mit einem Zwei-Jahres-Vertrag als “Chairman ohne Stimme und Weisungsbefugnis”. Falls die AMD-Aktionäre den Plänen des Managements in Sachen The Foundry Company zustimmen, steht Ruiz zudem ein Bonus von drei Millionen Dollar ins Haus.

AMD ist kleiner als Intel, zahlt den Top-Managern jedoch ein höheres Basisgehalt. Intel-CEO Craig Barrett erhielt im Jahr 2005 ein Grundgehalt von 610.000 Dollar, im Jahr 2007 waren es 358.300 Dollar. Dazu kommt jedoch noch die erfolgsabhängige Vergütung.

Auch mit Ruiz als Kapitän hatte es AMD nicht geschafft, in sicheres Fahrwasser zu kommen. Lag der Aktienkurs Anfang 2006 noch bei 40 Dollar, waren es Ende der vergangenen Woche nur noch 2,13 Dollar. Am 5. Dezember musste der Hersteller eine Umsatzwarnung herausgeben.

Hector Ruiz
Einfluss im Hintergrund: Hector Ruiz
Foto: AMD
Dirk Meyer
Seit Juli AMD-CEO: Dirk Meyer
Foto: AMD