Eine Reise ins Innere der Xbox 360

ManagementWorkspaceZubehör

Mit einer theoretischen Leistung von 115,2 GFLOPS war die Xbox 360 eine der leistungsfähigsten Spielkonsolen am Markt, leider aber auch eine der anfälligsten.

2007 musste Microsoft die Garantie für das Gerät ausweiten, weil viele Anwender total entnervt waren. Für die Fehler bei dem Gerät hat sich Microsoft aufgrund einer “inakzeptablen Zahl von Reparaturen” Milliardenbeträge zur Seite legen müssen. Xboxen fingen Feuer, zerkratzten DVDs und hatten auch sonst allerlei Macken. Grund genug für uns ein Gerät unters Filetiermesser zu legen.

Die Mehrheit der Nutzer sei jedoch mit dem Produkt sehr zufrieden. Auch bei unserem Vorstoß ins Innere der Konsole zeigt sich im Grunde genommen ein solide verarbeitetes Gerät.

Doch der Vorsprung, den Microsoft mit der Xbox 360 gegenüber den Rivalen Sony und Nintendo herausholte, hatte offenbar seinen Preis.

Die hochgezüchteten IBM-CPUs brauchen Wasserkühlung und müssen zudem von den lauten Ventilatoren gekühlt werden. Inzwischen hat sich Nintendo mit Wii die Poleposition wieder zurückerobert.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen