Apple bastelt am dreidimensionalen Desktop

Business IntelligenceData & StorageEnterpriseSoftware

Der IT-Konzern Apple wird wahrscheinlich bald einen neuen Desktop auf den Markt bringen. Dieser soll Funktionen und Ansichten in drei Dimensionen mitbringen. Das haben US-Medien beim Blick in die Neuanmeldungen einer US-Patentstelle herausgefunden. Apple selbst hat sich wie üblich nicht dazu geäußert.

Allerdings hat das Magazin Macrumors berichtet, dass solche Pläne bereits ganz konkret geworden sind. Wie es dort hieß, sind die Patentanträge von Apple sehr detailverliebt.

Dies könnte darauf schließen lassen, dass es sich um ein fortgeschrittenes Projekt und nicht um eine Patentierung zum Schutz aller künftigen Möglichkeiten handelt. Dabei soll Apple auf multidimensionale Anwendungsbewegungen besonderes Augenmerk gelegt haben.

Den Unterlagen zufolge soll Apple einige Elemente aus Mac OS X, dem aktuellen Betriebssystem, mit verwendet haben. Neu ist demnach, dass die einzelnen Anwendungen hintereinander geschoben werden können. Wie die “hinteren” Dokumente und Anwendungen dann wieder angesteuert werden können, geht aus den ersten Meldungen nicht hervor.