Yahoo gewährt großzügige Abfindungen

Management

Der Suchmaschinenkonzern Yahoo gewährt seinen in den USA gekündigten Mitarbeitern hohe Abfindungen. Die Mitarbeiter hatten am vergangenen Mittwoch ihre Kündigung erhalten.

Laut den Auskünften mehrerer Quellen werden die entlassenen Mitarbeiter bis einschließlich 13. Februar freigestellt. In diesem Zeitraum erhalten die Arbeitnehmer ihre vollen Bezüge. Vorhandener Resturlaub werde nicht mehr verrechnet. Die gekündigten Mitarbeiter müssen jedoch bis Mitte Feburar für telefonische Rückfragen ihrer bei Yahoo verbliebenen Kollegen zu Verfügung stehen.

Wer bis Februar keinen anderen Job gefunden hat, erhält eine weitere Abfindung in Höhe von zwei bis vier Monatsgehältern. Außerdem sollen langjährige Angestellte für jeweils fünf Jahre Unternehmenszugehörigkeit ein zusätzliches Monatsgehalt erhalten.

Das Unternehmen hatte Ende Oktober, aufgrund eines erneuten deutlichen Gewinneinbruchs, angekündigt mindestens 10 Prozent seiner Stellen zu streichen. Besonders in Ländern mit hohen Lohnkosten reduzierte Yahoo die Arbeitsplätze – dagegen stellt der Konzern in Osteuropa, Indien und Südostasien weiter Mitarbeiter ein. Yahoo beschäftigte zuletzt weltweit rund 14.300 Mitarbeiter.