Oracle darf gegen SAP klagen

E-GovernmentERP-SuitesManagementRegulierungSoftware

Nur einige wenige Punkte hat ein kalifornisches Bezirksgericht aus der Klage herausgestrichen, mit der Oracle gegen den Konkurrenten SAP vorgehen will.

Nun ist der Weg frei, für eine Verhandlung gegen den deutschen Konkurrenten, teilte das Nothern District Court in San Francisco mit.

Ursprünglich wollte SAP vor Gericht erreichen, dass größere Teile der Klage fallen gelassen werden. So hatte das Gericht jetzt mehrere Punkte aus der Klage herausgenommen, ließ jedoch den Kern zu.

In dem Streit wirft Oracle SAP vor, illegal Daten von einem Oracle-Server heruntergeladen zu haben. Gestrichen wurden jedoch die Teile, die eine Urheberrechtsverletzung von JD Edwards und Oracle Systems Corporation (OSC) nachweisen sollen.

Eine Stellungnahme von SAP zur Oracle-Klage wird für den 30. Dezember erwartet.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen