Internet Explorer: Update außer der Reihe

EnterpriseProjekteService-ProviderSicherheitSoftwareSoftware-Hersteller

Microsoft heizt den Windows-Administratoren kurz vor Weihnachten noch einmal richtig ein. Nach den Mega-Patches am Dezember-Patchday steht nun ein neues Update für den Internet Explorer ins Haus.

Microsoft schließt damit die Zero-Day-Lücke in seinem Browser, die in der vergangenen Woche entdeckt wurde. Der Patch MS08-078 steht seit dem 17. Dezember, 19.00 Uhr deutscher Zeit, zur Verfügung.

Der Software-Flicken behebt einen kritischen Fehler im Internet Explorer 5.01, 6, 7 und 8 Beta 2 unter Windows 2000 sowie den 32-Bit- und 64-Bit-Versionen von Windows XP, Windows Server 2003, Windows Vista und Windows Server 2008. Nach Auskunft des Unternehmens erfordert das Update einen Neustart des Systems.

Microsoft rät den Nutzern seines Browsers dringend, das Update sofort nach der Veröffentlichung zu installieren. Der Hersteller stellt den Patch auch über die automatische Update-Funktion von Windows und das Download Center bereit.

Fotogalerie: Zehn Alternativen zum Internet Explorer

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten