Musikspiele geben auf dem iPhone den Ton an

Management

Anwendungen für das iPhone gibt es ja inzwischen fast wie Sand am Meer. Über 10.000 Stück sind es, die die Anwender zum Teil kostenlos herunterladen können. Dabei scheint sich jetzt ein Trend herauszukristalisieren.

Musikspiele auf dem iPhone entwickeln sich zu einer neuen Präsentationsplattform für Künstler. Das zeigt sich etwa am Beispiel des Start-up-Unternehmens Tapulous, das mit einem mobilen Musikgame den Sprung zur beliebtesten US-iPhone-Applikation des Jahres geschafft hat. ‘Tap Tap Revenge’, so der Name des Musikspiels, ermöglicht es den Nutzern, Melodien auf dem iPhone nachzuspielen.

In kürzester Zeit erklomm es die Charts des Online-Stores und nachdem es mittlerweile mehr als drei Millionen Mal heruntergeladen wurde, erklärte es Apple zur erfolgreichsten Applikation des Jahres. “Wir wurden innerhalb von drei Tagen zur Nummer eins”, sagt Bart Decrem, Mitbegründer von Tapulous, gegenüber der New York Times. Innerhalb einer Woche zeigten dann zahlreiche Künstler Interesse daran, ihre eigene Musik in dem Game unterzubringen.

Viele Softwareunternehmen versuchten aus dem iPhone-Hype einen Nutzen zu ziehen und entwickelten Applikationen – gratis als auch kostenpflichtig – für den App Store. Tap Tap Revenge entpuppte sich dabei als einer der großen Renner. Das Spiel folgt Vorbildern wie Guitar Hero und Rock Band und trifft damit derzeit genau den Nerv der Nutzer. Schließlich haben sich die Musikspiele auch auf den Konsolen als absolute Erfolge entpuppt.

Für die Künstler bietet sich dadurch ein neuer Kanal, sich dem Publikum zu präsentieren und populär zu werden. Angesichts sinkender Verkaufszahlen bei physischen Tonträgern sind heute immer mehr Musiker auf der Suche nach alternativen Plattformen. Auch das britische Label EMI hat den Trend erkannt und mit Tapulous gemeinsam ein eigenes Musikspiel unter dem Titel ‘Tap Tap Dance’ herausgebracht. Das Game beinhaltet unter anderem Tracks von Künstlern wie Moby und Daft Punk. “Wir haben das starke Gefühl, dass diese Spiele an den Erfolg von Guitar Hero oder Rock Band anschließen könnten”, so Cynthia Sexton, Vizepräsidentin bei EMI Music Worldwide. Die Expansion des Geschäfts in Richtung Games und andere Vertriebskanäle sei eine natürliche Weiterentwicklung der Musikindustrie.

Um das Tap Tap Revenge interessant zu halten, führte Tapulous den sogenannten ‘Tap Tap Donnerstag’ ein. An diesen Tag werden jeweils neue Songs für das Spiel veröffentlicht. Zunächst war das Game als kostenlose Version erhältlich. Aufgrund der großen Popularität führte das Start-up daneben schließlich auch neue Bezahlversionen ein, die für 4,99 Dollar erhältlich sind. Diese richten sich in der Regel mit speziellen Songs und Künstlern an die Fans einzelner Genres. So kam Ende Oktober etwa ein eigenes Spiel mit ‘Nine Inch Nails’ auf den Markt. Tapulous plant nun monatlich solche Special-Editions herauszubringen. “Das iPhone ist ein brandheißes Gerät und die Künstler sind auf der Suche nach Möglichkeiten, sich wieder neu zu definieren”, meint Decrem. Der Tapulous-CEO will zwar keine Details nennen, ließ aber verlauten, dass sich das Start-up dank des erfolgreichen Musikspiels auf gutem Wege hin zur Rentabilität befinde.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen