IT-Freiberufler: Schwieriges Jahr 2009

EnterpriseManagementProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

IT-Projektanbieter und IT-Freiberufler halten den Höhenflug der Honorare für externes IT-Know-how offenbar für beendet. Das hat eine Umfrage der IT-Personalagentur Gulp ergeben.

Noch im August 2008 hatte die Stundensatz-Auswertung von Gulp ergeben, dass die von IT-Freiberuflern geforderten Stundensätze gestiegen sind – und sich der seit 2004 anhaltende Aufwärtstrend der Stundensätze fortgesetzt hat. Das könnte sich im Jahr 2009 jedoch ändern – nach Ansicht der 202 IT-Freiberufler und 62 Projektanbieter, die unter gulp.de an der Umfrage zum Thema Honorarentwicklung teilgenommen haben.

Stundensätze
Der Anstieg der Stundensätze ist vorbei.
Grafik: Gulp

Dass der Höhenflug der Honorare weitergeht, glauben nur 18 Prozent der Projektanbieter – und damit 38 Prozentpunkte weniger als bei der gleichen Umfrage im Jahr 2006 (56 Prozent). 34 Prozent der Projektanbieter und 26 Prozent der Freiberufler rechnen in Zukunft mit fallenden Stundensätzen. Immerhin aber prognostizierte jeweils die Hälfte der Projektanbieter und der Freiberufler “nur” stagnierende Stundensätze. Ob sie nun fallen oder stagnieren: Es sieht ganz so aus, als ob das Ansteigen der Stundensätze vorbei ist.