Neuer Chef für HP Deutschland

EnterpriseManagementNetzwerkeSoftware

Der Aufsichtsrat von Hewlett-Packard (HP) Deutschland hat Volker Smid zum Vorsitzenden der Geschäftsführung berufen. Smid wird zugleich General Manager und Vice President der HP Technology Solutions Group Deutschland (TSG).

Einem breiteren Publikum wurde Smid in seiner vorhergehenden Position bekannt: als President EMEA von Novell. Bevor er zu Novell kam, war er unter anderem für das Nordamerika-Geschäft beim E-Commerce-Anbieter POET verantwortlich und leitete als CEO die Geschäfte von Prompt Medizinische Systeme in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

In seiner neuen Rolle soll Smid das TSG-Geschäft von HP Deutschland vorantreiben und in seiner Rolle als Vorsitzender der Geschäftsführung das Management-Team leiten. Smid ist Nachfolger von Uli Holdenried, der HP zum Jahresende 2008 verlassen hat. Holdenried wolle sich anderen Aufgaben und privaten Interessen widmen, hieß es in der Branche.

Die Geschäftsführung von HP Deutschland besteht jetzt aus Smid sowie fünf Geschäftsführern, die an ihn berichten. Jens-Uwe Holz ist für das Outsourcing-Geschäft verantwortlich, Martin Kinne für die Personal Systems Group, Heiko Meyer für die Imaging and Printing Group, Ernst Reichart für das Personal und Rainer Sterk für Finanzen und Verwaltung. Vorsitzender des Aufsichtsrats von HP Deutschland ist Joerg Menno Harms.

&nbsp

Volker Smid
Smid: Von Novell zu HP
Foto: HP

&nbsp