Stühlerücken bei Seagate

Data & StorageEnterpriseManagementNetzwerkeStorage

Seagate bekommt einen neuen CEO. Außerdem will das Unternehmen 800 Mitarbeitern die Kündigung aussprechen.

Bill Watkins, der seit 2004 den renommierten Festplattenspezialisten leitet und seit 12 Jahren im Unternehmen ist, tritt vom Chefposten zurück. An seine Stelle wird der Chairman Stephen Luczo treten. Gleichzeitig soll Luczo Seagate als President vorstehen.

Man wolle sich in den nächsten Tagen beraten, ob Watkins bei Seagate weiterhin eine Rolle spielen wird. Zudem soll Watkins eine nahtlose Amtsübergabe ermöglichen. Der Abtritt Watkins kam überraschend.

Das Unternehmen teilte außerdem mit, dass es rund 10 Prozent der Belegschaft abbauen wird. An die 800 Mitarbeiter werden ihren Arbeitsplatz räumen müssen. Am 21. Januar wird Seagte Zahlen veröffentlichen und weitere Details der Unternehmensrestrukturierung bekannt geben.

Watkins
CEO Bill Watkins

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen