Microsoft holt bei Suche auf

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Auch 2008 war natürlich Google die wichtigste Suchmaschine. Mit 69,5 Prozent der Internet-Anfragen war das Portal klar auf dem ersten Platz. Doch es scheint Bewegung in den Markt zu kommen.

Auf das Jahr betrachtet wuchs Google damit um rund 8 Prozent. Diese Marktanteile holte sich Google von Yahoo und Microsoft, die auf den Rängen zwei und drei folgen. So musste Yahoo mit 19,2 Prozent im Vergleich zu 2007 etwa 11 Prozent abgeben. 32 Prozent seiner Marktanteile musste 2008 Microsoft einbüßen, das noch auf 5,9 Prozent des Marktes kommt. Ask.com hingegen wuchs um 1 Prozent auf 3,8 Prozent des Marktes.

Betrachtet man jedoch die einzelnen Monate, so scheint Microsoft auf einem guten Kurs zu sein. Wie das Marktbeobachtungshaus Hitwise mitteilte, habe MSN Search fünf Monate in Folge zulegen können. Auch Nielsen Online hat Zahlen veröffentlicht.

Demnach kam Google im Dezember auf 62,9 Prozent der Suchanfragen. 16,8 Prozent sind es für Yahoo und 9,8 Prozent für Microsoft. Gefolgt von AOL das jedoch die Ergebnisse von Google verwende, mit 4,1 Prozent der Anfragen. Über Ask liefen im Dezember 2,0 Prozent der 8,6 Milliarden Web-Suchen in den USA. Das sind knapp 20 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen