CeBIT 09: Fujitsu Siemens Computers mit dem ersten 0-Watt-PC

CloudEnterpriseManagementNetzwerk-ManagementNetzwerkeProjekteServerSoftwareSoftware-HerstellerSpecials

Fujitsu Siemens Computers (FSC) wird den ersten PC vorstellen, der im Stand-by weniger als ein Watt verbraucht. Daneben präsentiert das Unternehmen Themen wie Dynamic Infrastructure und Angebote für den öffentlichen Bereich.

Für das Stromsparen im Stand-by setzt Fujitsu Siemens Computers auf die Technologie ‘Low Power Soft Off’. Damit kommen die Modelle ESPRIMO C/E/P5730, ESPRIMO E/P7935 die Workstation CELSIUS W370 auf unter 0,5 Watt. Der 0-Watt-PC soll Mitte 2009 auf den Markt kommen und ausgeschaltet eben überhaupt keine Energie verbrauchen. Dennoch, so das Versprechen von FSC, bleibt das Gerät administrierbar.

Ein wichtiger Teil des FSC-Angebotes ist auch das Dynamic-Infrastructures-Portfolio, das sich dynamisch an unterschiedliche Bedarfsszenarien von Anwendern anpasst. Dies umfasst Infrastrukturprodukte und –services, getestete Infrastrukturlösungen, Managed Infrastructures sowie Infrastructure-as-a-Service.

Speziell für die öffentliche Hand zeigt FSC auf der CeBIT 2009 am Beispiel elektronischer Identitäten Lösungsbeiträge zur Sicherheitsinfrastruktur zur EU-Dienstleistungsrichtlinie, der rechtssicheren Langzeitarchivierung und der Umsetzung des eCard-API-Frameworks.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen