Acer mit neuem Speichersystem für den Mittelstand

Data & StorageEnterpriseManagementNetzwerkeStorage

Acer hat eine neue Speicherlösung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) vorgestellt. ‘Acer-Hitachi SMS 100’ kommt mit einem oder zwei Controllern und sechs oder zwölf Hochleistungs-SAS-Festplatten (Seriell SCSI) oder kostengünstigen SATA II-Festplatten mit Unterstützung für RAID 6.

Alle Modelle verfügen über zwei unbelegte Laufwerksschächte für die Integration von Austauschfestplatten, die es dem Benutzer im Bedarfsfall erlauben, die HDDs zu ersetzen. Im Falle eines Festplattenfehlers arbeiten diese ohne Unterbrechung weiter. Der zweite Controller gewährleiste die Verfügbarkeit aller Datenträger bei einem Ausfall des ersten Controllers.

“Es ist nicht einmal notwendig, defekte Festplatten auszutauschen”, so Marc Matthies, Channel Manager Storage & Server. “Der Administrator muss lediglich eine neue Festplatte in einen freien Laufwerksschacht einsetzen und das System baut die RAID-Gruppe automatisch wieder auf.”

Acer hat SMS 100 mit einer Datenkopiersoftware ausgestattet, wobei der Administrator die Möglichkeit hat, nur die in den gesamten Daten vorgenommenen Änderungen zu duplizieren. Im Lieferumfang enthaltene ist eine Snapshot Software, für komplexe Kopier- oder Wiederherstellungsvorgänge ist eine Softwareerweiterung erhältlich. Das System unterstützt alle gängigen Desktop- und Serverbetriebssysteme.

Unternehmen können zwischen SATA-II-Festplatten mit 500 GB und SAS-Hochgeschwindigkeitsfestplatten (10.000 U/min) mit bis zu 400 GB Speicherkapazität wählen. Die Speicherlösung ist ab 4999 Euro im Handel erhältlich.